Objekt des Monats März 2020

Sächsischer Glasschliff

Die Querschlifffacetten am Schaft, Nodus und Deckelknauf brechen das Licht ähnlich wie ein Diamant. Durch die scharfkantigen Facetten ist der Pokal sehr repräsentativ, aber unbequem in der Hand zu halten (Schloßmuseum Arnstadt, Inv.-Nr. K-G 0015, Foto Thomas Wolf/ Gotha, © JLU Gießen).

Quellen

  • Gläserne Pracht: Die Glassammlung des Staatlichen Museums Schwerin. Bestandskatalog. Hrsgg. von Dirk Blübaum, Antje Marthe Fischer. Anlässlich der Ausstellung Gläserne Pracht. Die Glassammlung des Staatlichen Museums Schwerin vom 1.4. bis 26.6.2011. Petersberg 2011, S. 100-109.

(AB)

Zurück