Objekt des Monats Januar

Kanzeluhr

Dieses Sanduhrensemble mit ursprünglich drei Stundengläsern wurde im ehemaligen Klosterhof in Bad Frankenhausen ausgegraben und diente einst als sogenannte Predigt- oder Kanzeluhr (Regionalmuseum Bad Frankenhausen, Inv.-Nr. IV-1333, Foto Thomas Wolf/ Gotha, © JLU Gießen).

Quellen

  • Heinrich Alt: Der christliche Cultus nach seinen verschiedenen Entwickelungsformen und seinen einzelnen Theilen historisch dargestellt. Berlin 1843, S. 98.

  • Art. „Sanduhr“ in: Johann Georg Krünitz Krünitz: Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft in alphabetischer Ordnung, Bd. 136 (1824), Sp. 261.

  • Veronika Gutmann: „Beym Stunden-Glas der Zeit, denck an die Ewigkeit.“ Die Sanduhren im Historischen Museum Basel, in: Historisches Museum Basel. Jahresbericht 2003, S. 53-63.

  • Christoph Weigel: Abbildung der Gemein-Nützlichen Haupt-Stände, von denen Regenten und ihren so in Friedens- als in Kriegs-Zeiten zugeordneten Bedienten an / biß auf alle Künstler und Handwercker / nach jedes Ambts- und Beruffs-Verrichtungen / meist nach dem Leben gezeichnet und in Kupfer gebracht /auch nach dero Ursprung / Nutzbar- und Denckwürdigkeiten / kurz / doch gründlich beschrieben / und ganzen an den Tag geleget. Regensburg 1698, S. 405-408.

  • Otto A. Baumgärtel: ‚Wohl! nun kann der Guss beginnen …‘ Schätze der Nürnberger Rotschmiede. Nürnberg 2017, S. 19.

    (AB)

Zurück