Doppelkonische Flasche

Flasche mit konischem Ober- und Unterteil, das Oberteil ist dachartig überstehend. Die Flasche ist aus einer einzigen Glasblase gebildet, wobei das Oberteil übergestülpt wurde - daher auch der Name Stülpflasche. Massenerzeugnis des Spessarts im 15. bis 16. Jh., auch andernorts im Heiligen Römischen Reich hergestellt.

Zurück