Daumenglas

a) Leicht bauchiges bis zylindrisches, großformatiges Becherglas mit mehreren daumenartigen Einstülpungen, auf verschiedenem Stand, meist aus Waldglas, gelegentlich mit Deckel, hergestellt im Heiligen Römischen Reich und den Niederlanden vom 16.-18. Jh. b) bei Georg Christoph Lichtenberg ein Glas in Form eines abgeschnittenen Kegels, der oben und unten offen ist und für Luftpumpenexperimente verwendet wurde

Zurück